Russland/Schröder

von Thomas Hilpp:

Ich möchte hier ein paar Bemerkungen zu einem eben gehörten Interview von Herrn von Dohnanyi im Deutschlandfunk machen.

Es ist für mich unfassbar, wie man das (gutbezahlte) Engagement von Herrn Schröder beim russischen Staatsbetrieb Rosneft verteidigen kann. Herr Schröder macht sich zum Laufburschen und Lakaien von Herrn Putin, dem lupenreinen Demokraten der in seinem Land alle Demokratiebewegungen erstickt.

Er muss doch selbst wissen dass er als ehemaliger Bundeskanzler ein Aushängeschild für Deutschland und Europa ist. Und dann kommt er nicht auf die Idee, dass Herr Putin ihn genau deshalb bezahlt?
Und Herr von Dohnanyi verteidigt dies und geht sinngemäß soweit dass er sagt Gerhard Schröder hat sich von einem spinnerten Juso zu einem Mann der Wirtschaft entwickelt und dies sei auch richtig so.

Gleichzeitig lässt es sich Herr von Dohnanyi in diesem Interview wieder nicht nehmen gegen Martin Schulz auszuteilen.

Ich finde die Herren Schröder und Dohnanyi sind in diesem Stadium ihres Daseins eine Schande für die SPD.

Die Menschen im Land sehen und hören doch, was zwei dermassen wichtige Personen in der Sozialdemokratie von sich geben und fühlen sich in ihrem negativen Urteil über die SPD bestätigt. Und wenn Herr von Dohnanyi noch zugibt, dass er Martin Schulz nicht gewählt hat, ist das rufschädigend und damit sollte man sich seitens der Partei auch mal befassen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s